Tägliche Übungen – Task 2

Die täglichen Übungen

Task 2:

Dich selbst in den Arm nehmen (2 Pkt.)

 

Ziel:
Unabhängigkeit von Lob und Anerkennung; sich selbst in einen guten Zustand bringen; sein inneres Kind annehmen.

Anleitung:
Diese Übung kannst Du überall machen, egal ob in der Bahn, beim Autofahren (im Stau) oder Zuhause. Mach sie im Stehen oder im Sitzen. Halte den Oberkörper aufrecht und lege die Arme so vor den Bauch, dass die Hände aufeinander liegen. Die rechte Hand stützt die linke Hand. Die Hände befinden sich ungefähr 3 cm unterhalb des Gürtels. Stell Dir nun vor, Du trägst ein imaginäres Baby mit Dir herum. Stütze es und sende durch deine Hände Wärme und Liebe. Wenn Du dies ein paar Minuten machst, spürst Du vielleicht schon das Gewicht deines imaginären Babys.

Erläuterung:
Oft geraten wir bei kleinen Schicksalsschlägen, sowie Kritik oder bei Ablehnungen, leicht in einen traurigen Zustand, der uns viel Lebensenergie nehmen kann. In einem solchen Fall ist es von Vorteil, wenn wir uns schnell selber helfen können. Die Bauchgegend ist der Sitz des Solar Plexus. Dort fließt viel Energie hinein und hinaus. Diese Übung verhilft Dir in Zeiten seelischer Verletzung sehr schnell zu guten Resultaten.